Ella Esque

 

MY BODY BLUE

Ella Esque

 

Es ist jener Urbanismus der Performancepraxis welcher anstelle einer Banane der ProtagonistIn explotiert. Dies ist dennoch erforderlich, da ein Spross, der gelebt hat, oft mit dem Reifen der Künste abstirbt. Kontextuelle Bananen verifizieren multiple Arbeitsprozesse und entindividualisieren die Vor-Ort-Diskussionen. Sowohl die Strategie der Darstellung als auch die konvertiblen Ritzen werden übersteigert kontextualisiert. 

In der Zwischenzeit wird einer konvertiblen Absicht nachgegangen, welche dem einfachen Begreifen schmeichelt, dem Subkontext aber hoffentlich den explosiven Durchbruch verschafft.

 

Ella Esque, lebt und arbeitet in Wien. Studium der Medienkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien. Ein wiederkehrendes Thema in Ihren Arbeiten ist der Körper in Bezug auf gesellschaftliche Konventionen / Expressionen.